Beziehung mit der Ichfindung (Ablösung vom Familienstamm)

Auch sind Leitbilder sowie Ideale schichtbestimmt: Unterschichtheranwachsende scheinen sich stärker an separate Vorbilder als an Ideale anzulehnen, wie noch bei den Idealen stehen in praxi Wertadaptierungen zuvorderst: Sport und Kunst sowie die Zuversichtlichkeit in der Familie tragen größte Bedeutung. Mittel- und Oberklasse-adoleszenten lehnen sich prägnant nach politischen ebenso wie ungegenständlichen Idealen wie z. B. Religion,

Read more: Beziehung mit der Ichfindung (Ablösung vom Familienstamm)

Circa Ende der Vorschulzeit beginnen sich Praxis und Denken miteinander

Die Weltanschauung des Vorschulkindes distinguiert sich gravierend von dem Weltverständnis des Erwachsenen. Das Kind hat einen minimalen Übungsschatz und kann bislang nicht diskursiv denken. Als alleinigen Relationspunkt hat es sich selbst, seine Wünsche, Emotionen und Erlebnisse; die Dinge aus Distanz sehen, sie vorurteilsfrei erkennen, kann es bislang nicht. Infolge dessen nimmt es an, daß selbige mit denselben Charakteristika und

Read more: Circa Ende der Vorschulzeit beginnen sich Praxis und Denken miteinander

Schulkindalter: Klarsicht der eigenen Gefühle

Eintritt zu den affektiven Entgegnungen des Schulkindes verschaffen Interviews (das Schulkind ist sprachlich ja reichlich gewandt er als das Kleinkind), schriftliche Aussagen und Zeichnungen, danach ebenfalls Persönlichkeitsuntersuchungen und soziometrische Methoden. Markant für die affektive Entfaltung des Schulkindes ist die verstärkte Klarsicht der eigenen Gefühle und

Read more: Schulkindalter: Klarsicht der eigenen Gefühle

Ablösung der kleinkindhaften Anhänglichkeit

Der Schuleintritt ist für Kinder meistens ein bedeutsamer erlebensmässiger Einschnitt. Die Bildungsinstitution ihrerseits hat eine elementare Einwirkung auf die weitere Persönlichkeits verwirklichung des Kindes: Freude am Lernen, Leistungsansporn und Selbstbewusstsein hängen bedeutend davon ab, ob die ersten Schuljahre vornehmlich positive Erfahrungen bewirkt haben.

Von besonderer Relevanz für die Schultauglichkeit ist

Read more: Ablösung der kleinkindhaften Anhänglichkeit

Produkt-Lebenszyklus als Ansatzpunkt

Relaunch - Initiativen sind immer dann für ein Produkt angezeigt, falls seine Umsätze ins Stocken geraten oder überhaupt abklingen. Pragmatisch werden derweisee Revivalsaktionen lediglich dann sinnvoll sein, falls das Fabrikat nach wie vor realistische Lebenschancen besitzt. Dies führt zu der Frage nach dem Lebensalter des Fabrikates. Eine Auskunft hierauf läßt sich vermittels der Life-Cycle-Analyse identifizieren,

Read more: Produkt-Lebenszyklus als Ansatzpunkt

Breadcrumbs